Die Widerstandsklassen der Sicherheitsfolie

Sicherheitsfolien werden auf Fenstern oder Glaselementen montiert und dienen zum Schutz vor Einbruch, Vandalismus, Verletzungen durch Glasbruch und zur Vermeidung von Splitterflug. Die Folien sind in unterschiedlichen Widerstandsklassen erhältlich, welche wir Ihnen in diesem Beitrag etwas genauer vorstellen möchten, damit Sie herausfinden können, welche Sicherheitsfolie für Ihren Bedarf die richtige ist.

 

Splitterschutzfolien bzw. Sicherheitsfolien

Sicherheitsfolien für Glasflächen, welche auch gerne als Splitterschutzfolien bezeichnet werden, bestehen aus mehrlagigen, recycelbaren Folien aus Kunststoff (Polyethylenterephthalat = PET). Die einzelnen Folienlagen werden im Herstellungsprozess mit einem speziellen Kleber miteinander verbunden und versehen schließlich die Glasflächen nach der Montage mit einer äußerst wirksamen Schutzschicht. Sicherheitsfolien mit einer hohen Qualität haben mindestens acht Schichten, gewährleisten optimalen Schutz und sind optisch klar und sauber.

Sicherheitsfolien sind standardmäßig transparent, können jedoch durch den mehrlagigen Aufbau mit zusätzlichen Eigenschaften aufgerüstet werden. So ist eine Kombination mit Sonnen-, Hitze-, Sicht- oder Abhörschutz problemlos möglich, wodurch die Sicherheitsfolie zum wahren Multitalent wird. Jede Sicherheitsfolie filtert überdies standardmäßig bis zu 99 % schädlicher UV-Strahlen.

 

Wissenswert: Sicherheitsfolien werden immer auf der Innenseite der Glasfläche montiert, damit ein potenzieller Angreifer/Einbrecher keinen Zugriff darauf hat.

 

Die unterschiedlichen Widerstandsklassen

Ein mit Splitterschutzfolie beschichtetes Fenster oder Glaselement kann je nach Stärke der Folie und Art des Glases folgende Widerstandsklassen erreichen:

 

  • A1 nach DIN 52 290
  • P2A nach DIN EN 356
  • P3A nach DIN EN 356 A
  • P4A nach DIN EN 356 A
  • UL 972

 

Diese Widerstandsklassen geben Auskunft über die Durchwurfhemmung einer mit Sicherheitsfolie beschichteten Glasfläche. In den Testverfahren werden beispielsweise schwere Stahlkugeln aus unterschiedlicher Höhe auf das Glas fallen gelassen oder der Durchbruch wird mit verschiedenen Werkzeugen simuliert. Mit dem Pendelschlagversuch wird Flachglas darauf getestet, wie sicher es bei einem möglichen Aufprall oder Stoß durch den menschlichen Körper ist.

 

Der Widerstand wird übrigens in Mikrometern (µ) angegeben, wobei 1000 µ einen Millimeter ergeben. Ab einer Foliendicke von 300 µ wird eine beachtliche Hemmung von Durchwurf und Co möglich, wodurch bei solchen Folien von einer Sicherheitsfolie im eigentlichen Sinn gesprochen wird. Liegt die Dicke der Folie hingegen unter 300 µ, spricht man hingegen eher von einer Splitterschutzfolie.

 

Die richtige Widerstandsklasse für den jeweiligen Bedarf

Splitterschutzfolien ab einer Dicke von 100 µ eignen sich hervorragend zum Schutz vor Verletzungen nach einem Glasbruch. Dank der Folie besteht im Fall eines Glasbruches keine Verletzungsgefahr durch Schnittverletzungen oder Splitterflug. Splitterschutzfolien werden daher besonders gerne in öffentlichen Gebäuden, wie Schulen oder Kindergärten, montiert.

 

Möchte man seine Glaselemente hingegen gegen Vandalismus und Einbruch resistent machen, sollte man zu Sicherheitsfolien ab einer Foliendicke von 300 µ greifen (Klasse A1). Diese werden besonders gerne für Auslagen oder Schaukästen verwendet, aber auch im privaten Bereich als zuverlässiger Einbruchsschutz verbaut. Die Widerstandsklasse A1 wird ebenfalls gerne auf Autoscheiben montiert, um einerseits Autoeinbrüchen vorzubeugen und andererseits das Verletzungsrisiko von Personen bei einem Unfall zu minimieren.

 

Tipp: Welche Sicherheitsfolie Sie letztendlich benötigen, entscheidet sich nach dem Einsatzzweck und der Beschaffenheit des bereits vorhandenen Glases.

 

Referenzen im Bereich Sicherheitsfolien:

Interessieren Sie sich für eine Splitterschutzfolie bzw. Sicherheitsfolie, wissen jedoch nicht, welche Widerstandsklasse für Ihr Projekt die richtige ist? Zögern Sie nicht, unsere Fensterfolien-Profis zu kontaktieren und Ihre Fragen zu stellen. Wir beraten Sie unverbindlich und helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Glaselemente sicher zu machen.

 

Liebe Grüße

Fensterfolien Zemann

 

Bildernachweis: glazier breaking glass on a professional table © Rochu_2008 – stock.adobe.com © Fensterfolien Zemann