Guter Sonnenschutz lässt Hitze nicht in den Raum

Die meisten von uns fiebern den warmen Sommermonaten wahrscheinlich schon freudig entgegen. Damit die heißen Tage der Saison die Räumlichkeiten zu Hause oder im Büro nicht unangenehm stark aufheizen, ist es jetzt der ideale Zeitpunkt, sich ein paar Gedanken über den richtigen Sonnenschutz zu machen. Mit ein paar wenigen kostenlosen oder günstigen Methoden können Sie es schaffen, die Hitze erst gar nicht in den Raum zu lassen, und damit auch an heißen Sommertagen ein angenehmes Raumklima erreichen.

Richtiges Lüften

Beim richtigen Lüften im Sommer gelten andere Regeln als im Winter. Während der warmen Jahreszeit sollten die Fenster und Türen tagsüber geschlossen bleiben, damit die warme Luft erst gar nicht in den Raum gelangt. Abends oder am frühen Morgen ist es ideal zum Durchlüften. Vergessen Sie dabei nicht, alle Lichter abzuschalten oder Fliegengitter zu montieren, damit lästige Insekten nicht die Gelegenheit nutzen können, um in den Wohnraum zu gelangen.

Heizung und elektrische Geräte im Sommer

Vergessen Sie nicht, die Heizung im Sommer komplett abzuschalten oder diese in den Sommermodus zu bringen. Auch elektrische Geräte heizen die Innenräume im Sommer zusätzlich auf. Schalten Sie, wenn möglich, so viele elektrische Geräte im Sommer ab wie möglich und ziehen Sie dabei wirklich den Stecker aus der Steckdose, statt nur das Gerät abzuschalten.

Ventilatoren statt einer teuren Klimaanlage

Hochwertige Klimaanlagen kosten viel Geld in der Anschaffung, Erhaltung und im Stromverbrauch. Ein Ventilator hingegen ist kostengünstig, braucht weniger Energie und sorgt ebenfalls für einen frischen Windzug im Sommer. Hängen Sie ein paar feuchte Tücher auf, damit erreichen Sie mit dem Luftzug des Ventilators zusätzlich einen kühlenden Effekt

Sonnenschutz an den Fenstern und Glaselementen

Wenn möglich, sollte der Sonnenschutz an Fenstern und Glaselementen außen angebracht werden, damit die Hitze erst gar nicht in den Raum gelangen kann. Neben Rollos oder Jalousien gibt es auch noch günstigere Alternativen für einen effektiven Sonnenschutz an den Fenstern: Sonnenschutzfolien. Diese punkten nicht nur beim Hitzeschutz, sondern sind wahre Multifunktionstalente.

Aufgrund der Verarbeitung der Sonnenschutzfolie mit verschiedenen Metallpartikeln wirkt die Folie bei Wärmeeinstrahlung durch die Sonne wie ein Reflektor und weist die Infrarotstrahlung in Form von Wärme nach außen ab. Die Zurückweisung der gesamten Sonnenenergie beträgt je nach Folienart bis zu 86 % der am Glas reduzierten Strahlung. Zusätzlich schützt die Hitzeschutzfolie vor 99 % der schädlichen UV-A- und UV-B-Strahlung und kann mit den Effekten einer Sichtschutzfolie oder Sicherheitsfolie kombiniert werden. Darüber hinaus gibt es die sogenannte Dynamic-Folie, welche sich automatisch bei Sonnenlichteinstrahlung abdunkelt und bei zurückgehender direkter Sonneneinstrahlung wieder aufhellt.

Möchten auch Sie noch rechtzeitig vor der ersten Sommerhitze für einen effektiven Sonnenschutz sorgen? Dann melden Sie sich gleich bei uns, damit wir einen passenden Termin für Sie finden können.


Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und auf Ihre Anfrage!
Fensterfolien Zemann


Bildernachweis: Sunrays light effects on urban buildings. Abstract image of looking up at modern glass and concrete building. Architectural exterior detail of office building. © Grand Warszawski – stock.adobe.com